Der KennenLERNladen ist kein vollkommen neues Projekt.ladenfront3_16_klein

Schon 2012 gründete Barbara Buchfeld – ehemalige Schulleiterin der Offenen Schule Waldau – einen Lernladen in der Nordstadt für ihr Lernförderungsangebot. 2014 holte sie Charlotte Gallenkamp – Psychologin und Doktorandin in Erziehungswissenschaft an der Universität Kassel – ins Boot um das Lernförderungsangebot auf Waldau auszuweiten.
Die Erfahrungen, die wir in den letzten vier Jahren mit den Kindern und Jugendlichen, aber auch mit deren Eltern und Lehrern machen durften, haben uns davon überzeugt, dass sich ein solcher Lernladen in seinem Angebot nicht auf die Lernförderung beschränken muss oder sollte, sondern auch darüber hinaus Möglichkeiten für Partizipation und Teilhabe bietet.
Also wurde der Lernladen um das Kennenlernen erweitert: Wir wollen den Talenten, Ideen und Kompetenzen der Menschen aus dem Kasseler Osten einen Ort geben diese zu nutzen. Selbstverwirklichung ist nicht auf Schule oder durch das Alter beschränkt. Wir wollen gemeinsam interkulturellen, interreligiösen und generationsübergreifenden Austausch ermöglichen und kreative Arbeit in Projekten verwirklichen.

Denkbar sind individuelle Beratungsangebote für verschiedene Bürgergruppen, Schülerfirmen, Repaircafé, Kochen mit Flüchtlingen, Ausstellungen von Kindern und Jugendlichen, Kulturveranstaltungen, ein Eiscafé …
Und vieles mehr, das mit und durch die BürgerInnen im Stadtteil entwickelt wird.